Wie werde ich Videograf?

Das ist eine Frage die nicht so leicht zu beantworten ist. Neben den klassischen Wegen (Ausbildung / Studium) kann man auch als Quereinsteiger mit viel Learning bei Doing zum Erfolg kommen. Dieser Blogeintrag richtet sich an Anfänger oder auch Fortgeschrittene die nach Kontaktmöglichkeiten suchen um sich im Bereich Videografie zu verbessern. Ganz alleine nur mit Equipment ausgerüstet läßt sich relativ wenig erreichen. Kontakte helfen um bessere und hochwertigere Projekte zu machen. Zudem können sie helfen Jobs zu ergattern so das ihr von eurem Traumjob auch irgendwann leben könnt.

Zu allererst: Jeder hat mal klein angefangen, auch ich. Am Anfang hatte ich recht wenig Ahnung von Kameras, Objektiven und weiterem Equipment. Hier mußte auch ich dazu lernen und vieles geschah dabei über Learning bei Doing, den auch ich habe keinen klassischen Weg hinter mir bei dem mir gezeigt wurde wie es geht. Habt also keine Angst den ersten Schritt zu gehen. Die Erfahrung kommt später. Übrigens habe ich den Weg erst mit 35 eingeschlagen. Davor war ich nur im Videoschnitt tätig. Also Sorge dich nicht um dein Alter.

In diesem Video gebe ich einige Tipps und Tricks die man nutzen kann um Leute kennen zu lernen mit denen man erste oder weitere Schritte machen kann um sich in der Videografie Welt weiter zu entwickeln.

Kontakte können einem wie gesagt dabei helfen bessere Videos zu erzeugen. Man kann sich gegenseitig ausstausschen und Ratschläge geben und man hat Leute die vor oder hinter der Kamera agieren können, Schauspieler, Models, Make Up Artists, Kostümbildner, Cutter, Assistente etc. Diese Personen müßen nicht immer was mit Film zu tun haben, es reicht wenn sie einfach interessiert sind zu helfen und sei es das sie das Mikrofon bei einem Interview halten und die Fragen stellen so das man sich selber aufs Filmen konzentrieren kann.

Um Kontakte zu knüpfen kann man z.B. folgende Wege gehen:

– Gruppen in sozialen Medien wie Facebook suchen die sich mit dem Thema beschäftigen
– Auf Seiten wie Crew United oder Das Auge kann man Anzeigen schalten oder beantworten
– Workshops besuchen die sich mit dem Thema beschäftige, auch dort findet man andere Interessenten
– Vereine suchen die sich mit Film beschftigen oder an einer zusammenarbeit interesseirt sind (z.B. Tanzgruppen die vllt gerne gefilmt werden möchten. Dann hat man direkt problemlos Leute vor der Kamera und kann einen schönen Clip drehen)

Natürlich kann man auch die Möglichkeit eines Praktikums nutzen um Kontakte in die Filmwelt zu knüpfen. Hierbei würde ich eine kleinere Agentur empfehlen weil dort besser auf dich eingegangen werden kann, so daß du auch entsprechend was lernst und nicht nur zum Kaffee kochen dort bist. Hier reicht aus meiner Sicht auch eine kurze email zur Kontaktaufnahme in der man sich kurz vorstellt und sein Anliegen erläutert. Die email sollte wirklich kurz gehalten werden (ca. 5 Sätze), da lange emails schneller im „Müll“ landen werden da die Angestellten ggfs keine Zeit oder die Nerven haben diese gerade zu lesen oder zu beantworten. In der ersten email braucht man auch noch keinen Lebenslauf oder ähnliches mit senden, dies kann man in einer Folge-Email wenn die Agentur Interesse bekundet hat durch führen. Natürlich kann man anstelle einer email sich auch direkt telefonisch informieren. Falls man den Weg geht sollte man sich die email geben lassen von der Person bei der man sich melden soll und von der Person die man gerade am Telefon hat. Bei der email kann man sich dann darauf beziehen, den ggfs weiß die Person die man anschreibt gar nichts von dem Telefonat.

Hat man schonmal Kontakte so läßt sich Video Content viel leichter erzeugen, den wir als Videografen und Filmemacher sind stark von guten Kontakten abhängig, somit sollten diese nicht vernachlässigt werden. Es können sich extrem viele Möglichkeiten ergeben wenn man erstmal die richtigen Personen gefunden hat.

Schaut gerne hier und auf meinem Youtube Channel vorbei um in Zukunft weitere Inhalte dieser Art zu erhalten. Wer möchte kann mir auch auf Instagramm folgen unter @nightgrain.

Made with ♥ in Köln